Slawonien

0 Comments | Studeni 24, 2012

Die unendliche goldfarbene Tiefebene, Pferde im Trab und Lärm einer Kutsche rufen bei vielen Besuchern Begeisterung hervor. Die  Einwohner  von Slawonien begeistern durch den herzlichen Empfang und prachtvolle traditionelle Nationaltrachten,  dem wohl meist pittoresken Teil der materiellen Bauernkultur.  Die Kulturschätze und die traditionellen Bräuche, Lieder und Tänze werden in zahlreichen Museen in Slawonien aufbewahrt.

Neben dem kulturellen Reichtum hat Slawonien auch ein reiches gastronomisches Angebot.  Sie müssen unbedingt den weltweit bekannten slawonischen Kulen, aber auch andere slawonische Spezialitäten probieren, wie z.B. den „Hirteneintopf“, den Fischpaprikasch mit handgemachten Teigwaren, die Apfelroulade (gužvara) und unbedingt auch die unvermeidlichen Nuss- und Mohnrouladen.

Dazu passen natürlich die slawonischen Spitzenweine. In der Gegend, in welcher die Drau in die Donau mündet,  hat die Natur ein besonderes Phänomen geschaffen – den Naturpark Kopački rit, welcher für eine besonders reiche Pflanzen- und Tierwelt bekannt ist.  Sie können eine schöne Unterkunft in Slawonien wählen, mit  Möglichkeiten für Jagd, Fischen und  Landtourismus, bzw. Agrotourismus. In Slawonien gibt es zahlreiche Schlösser und Sommerhäuser, die einst den reichen Familien gehörten und dieser kroatischen Region einen besonderen Reiz verleihen.

Besuchen Sie den bekannten touristischen Bestimmungsort Daruvar, welcher als die schönste kleine Stadt im kontinentalen Teil Kroatiens gilt. Dort können Sie sich im Thermalheilbad und im Wasserpark  erholen. Den Tierliebhabern empfehlen wir die Stadt Pakrac mit dem Ethnologischen Zentrum Čantalo und die Stadt Lipik mit dem Lipizzaner-Gestüt zu besuchen.

Unterkunft in Slawonien